Geile SM SMS
SM-Devote







Devote



Sittsam kniend findest du sie vor, die devoten Frauen, die sich nichts mehr wünschen, als dass man sie gehorsame Sklavin nennt.

Das ist das höchste Lob, was sie sich von dir verdienen wollen. Gesenkten Blickes erwarten sie deine Anweisungen und erdulden selbstverständlich von dir auferlegte Strafen, um dir ihre Demut und ihre Unterwerfung deutlich zu zeigen.

Du kannst sie formen und zu deinem Spielzeug machen. Sie wollen dir dienen, mit jeder Faser ihres schönen Körpers.

Dominiere sie, leite sie an, führe sie durch die harte Schule der Sklavenerziehung.

Sie sprechen dich nur an, wenn du sie aufforderst, sie warten auf deine Anweisungen.

Als ihr Meister besitzt du alle Rechte, sowohl an ihrem Körper als auch ihrem Geist. Lehre sie mit strenger Hand.

Gebannt warten devote Frauen auf deine Wünsche, denn Gehorsam ist für sie Lust.

Durch klare Befehle formst du sie zu gefügigen Dienerinnen.

Zeig ihnen durch klare Worte, wer der Herr ist.



0900 558 826 6084

1,98 €/Min. Festnetz, ggf. andere Preise Mobilfunk, bezahlte Operator, keine realen Treffen
Gib ihnen schwierige und peinliche Anweisungen und Aufgaben, die sie nur für dich erfüllen dürfen.

Lass deiner Fantasie freien Lauf, sie brauchen den Kick.

Du bist der Chef.



Hard   Devote

an 11826

1,99 €/SMS, bezahlte Operator, keine realen Treffen

Per SMS aus Österreich & Schweiz

Dir ist es völlig egal, ob sie vor Scham in den Boden versinken wollen. Deine Aufgabe muss erfüllt werden, nur so kannst du Sklavinnen wirklich dominieren und damit in lustvolle Ektase bringen.

Du befiehlst, sie folgen – klaglos und ohne einen Ton des Widerspruchs. Du bestimmst über ihre Kleidung, ihren Tagesablauf, ihre Sexualität. Je enger du die Fessel der Dominanz um sie legst, um so erfüllter ihre Bestimmung und umso erregter werden sie.

Sie wollen dir, ihrem Meister gefallen, wollen deine Beachtung und dein Lob. Danach sehnen sie sich nach erfüllter Herausforderung. Wenn sie ihre Aufgabe erledigt haben, flehen sie dich um Zuwendung an, die du ihnen nach deinem Ermessen gewährst. Mit jeder Hürde, die sie meistern, jeder Grenze, die sie überscheiten, gewinnen sie mehr von deiner Aufmerksamkeit und du kannst sie möglicherweise belohnen.

Sie dürfen sich selbst dann zum Beispiel berühren, oder für hervorragendes Verhalten erlaubst du ihnen möglicherweise sogar einen Orgasmus.

Nur du allein bestimmst die Regeln in dem Spiel von Macht und Ohnmacht, von Dominanz und Unterwerfung.

Die Devoten brauchen die Führung, den Herrn, der ihnen die Richtung weist. Wenn sie dann geformt sind, zu perfekten Sklavinnen, dann werden sie dir die Wünsche von den Augen ablesen können, sofern du ihnen erlaubst, den Blick auf dich zu richten.



Lust auf mehr?